Schließen  

TELEFON

0800 - 34 86 72 3

Rund um die Uhr - Garantiert kostenlos!
(International: +49 211 - 99 43 95 0)

TERMIN

Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns:

*) Alle juristischen Tätigkeiten erfolgen durch handverlesene Anwälte & Kooperationspartner.

Schließen  

Gratis-Infopaket
für Ihre Scheidung

Icon: Gratis-Infopaket

Alle Infos auf 24 Seiten!
FAQs, Spar-Tipps & Schaubilder.

Schließen  

Kostenlose Ratgeber
zu Trennung & Scheidung

Icon: Gratis-Infopaket

Verständliche und praxisnahe Ratgeber
zum Thema Trennung und Scheidung!

Schließen  

Unser Service für
Trennung & Scheidung

Icon: Gratis-Infopaket

Unkompliziert, schnell
und günstig

Sie sind hier:BlogGemeinsam Urlaub gebucht und nun getrennt

Artikel-Bild
Trennung und Urlaub

Gemeinsam Urlaub gebucht und nun getrennt

Sie haben zusammen mit Ihrem Partner den bevorstehenden Sommerurlaub gebucht und sich nun von ihm getrennt? Stellen sich Ihnen nun diesbezüglich Fragen, wie zum Beispiel: „Muss ich jetzt alleine fahren“ oder „Kann ich den Urlaub stornieren“? Wir beantworten Ihre Fragen.

 

Ist eine Stornierung möglich?

Ein Rücktritt von dem gebuchten Urlaub ist jederzeit möglich. Liegt höhere Gewalt vor oder wird die Reise im Wesentlichen verändert,  bekommen Sie grundsätzlich den gesamten Preis erstattet.  Liegt ein solcher Fall nicht vor, können für die Kündigung erhebliche Kosten anfallen. Der Reiseveranstalter ist dann berechtigt, eine Entschädigung – die sogenannten Stornogebühren -  einzufordern. Wollen Sie die Reise stornieren, sollte dies deshalb so schnell wie möglich geschehen, damit die Kosten nicht noch höher werden.

Oft werden auch Reiserücktrittsversicherungen angeboten und abgeschlossen. Dabei werden die Stornokosten meist nur übernommen, wenn eine schwere Erkrankung oder ein Schicksalsschlag vorliegt. Eine Trennung fällt jedoch nicht darunter.

Für die Frage der Stornierung bei einer gemeinsam gebuchten Reise ist entscheidend, wer die Reise gebucht hat und auf wessen Namen sie gebucht wurde. Ein Mitreisender, der die Reise selber nicht gebucht hat, kann diese auch nicht stornieren. Er besitzt in diesem Fall weder Rechte noch Pflichten.

 

Was kann ich sonst unternehmen?

Falls eine Stornierung für Sie nicht in Betracht kommt, gibt es noch andere Möglichkeiten das „Problem“ zu lösen:

Haben Sie und Ihr Partner sich nicht vollkommen verfeindet und können normal miteinander reden, besteht die Möglichkeit trotz allem, gemeinsam in den Urlaub zu fahren. Sie müssen ja nicht die gesamte Zeit miteinander verbringen. Jeder kann die Aktivitäten unternehmen, die er möchte. Sie könnten ferner bei dem Reiseveranstalter anfragen, ob Ihr Doppelzimmer auf 2 Einzelzimmer umgebucht werden kann. Hierfür ist möglicherweise eine Gebühr zu entrichten.

Vielleicht finden Sie auch eine andere Person, die gerne mit Ihnen in den Urlaub fahren möchte. Eine Namensänderung ist zumeist ohne Probleme und gegen eine geringe Gebühr möglich. Oder Sie finden ein anderes befreundetes Paar, was die Reise antreten möchte.

Ist die Reise gebucht und alles bezahlt, sollten Sie sich gut überlegen, ob Sie die Reise nicht einfach alleine antreten. Der Urlaub kann Ihnen helfen, ein wenig Abstand zu bekommen, um sich von der Trennung zu erholen. 

Artikel-Informationen

Datum:

14. August 2018

Autor:

iurFRIEND®-Redaktion

Teilen:

Bewertung:

  5.0 / 5.0
5 Bewertungen

Was benötigen Sie?

GRATIS-INFOPAKET
Alle Infos auf 24 Seiten!

  Jetzt anfordern


KOSTENVORANSCHLAG
Garantiert kostenlos!

  Jetzt anfordern


RÜCKRUF-SERVICE
Kostenloses Gespräch!

  Jetzt anfordern

„Sie brauchen sich niemals Sorgen zu machen, wenn Sie bei Trennung.de sind“:

*) Alle juristischen Tätigkeiten erfolgen durch handverlesene Anwälte & Kooperationspartner.   Mehr