Tren­nungs­test: Soll ich mich tren­nen oder noch ein­mal um die Be­zie­hung kämp­fen?

Bild: Trennungstest: Soll ich mich trennen oder noch einmal um die Beziehung kämpfen?

Jede Beziehung hat Ihre Höhen und Tiefen. Wenn jedoch die Phasen, in denen Sie sich täglich über Kleinigkeiten streiten, überwiegen und Sie sich fragen, ob Sie noch glücklich mit Ihrem Partner sind, sollten Sie möglicherweise eine Trennung in Betracht ziehen.

Ihr persönlicher und anonymer Trennungstest

Test: Bleiben oder trennen?

Frage 1 von 10

Test?

3 Minuten, Auswertung sofort, anonym

Bereitgestellt von

Blei­ben oder tren­nen?

Kleine Streitigkeiten in der Beziehung sind völlig normal. In jeder Partnerschaft gibt es sowohl gute als auch schlechte Zeiten. Diese sollten lange noch kein Grund sein, Ihre Beziehung einfach aufzugeben. Solange Sie sich nach dem Streit immer wieder versöhnen können und Sie noch Liebe für Ihren Partner empfinden, müssen Sie sich keine Sorgen machen. Haben Sie jedoch in letzter Zeit häufiger mit dem Gedanken an eine Trennung gespielt, sollten Sie sich fragen, warum Sie über die Trennung von Ihrem Partner nachdenken.

Allein der Gedanke, dass Sie die Trennung in Betracht ziehen, bringt Ihre innere Balance ins Wanken und führt zu einem Gefühlschaos. Sie überlegen hin und her und wissen letztendlich nicht, ob die Vor- oder Nachteile einer Trennung überwiegen. Wenn Sie nicht gerade eine Vertrauensperson haben, mit der Sie über Ihre Beziehungsprobleme sprechen können, kann ein Trennungstest Hilfestellung bieten.

(Dauer: 8:02 Minuten)

Was sind aus­schlag­ge­ben­de Grün­de für ei­ne Tren­nung?

Die Ursachen für eine Trennung können vielfältig sein. Sie reichen von fehlendem Vertrauen in Ihren Partner bis zu keinem gemeinsamen Nenner mehr. Einige Trennungsgründe, wie tägliche Streitereien oder Einengung, können meist mit Ihrem Partner in einem klärenden Gespräch besprochen werden. Sprechen Sie Ihr Anliegen an und suchen Sie dazu den Kommunikationsaustausch mit Ihrem Partner. Vielleicht war Ihrem Partner gar nicht bewusst, dass Sie unzufrieden sind.

Es gibt aber auch andere Trennungsgründe, wie Gewalt in der Beziehung oder Alkohol- oder Drogensucht des Partners. Weigert sich Ihr Partner, Hilfe von außen anzunehmen, sollten Sie sofort die Reißleinen ziehen. Vor allem wenn Ihr Partner gewalttätig gegenüber Ihnen oder sogar Ihren Kindern ist, sollten Sie sich schnellstmöglich in Sicherheit bringen. Beenden Sie die Beziehung und ziehen Sie gegebenenfalls aus der gemeinsamen Wohnung aus.

Wie glück­lich ist Ih­re Be­zie­hung?

Denken Sie an Trennung, sollten Sie sich auch die Frage stellen, wie glücklich Sie noch in Ihrer Beziehung sind. Führen Sie eine glückliche Partnerschaft, denken Sie im Regelfall gar nicht erst an eine Trennung. Ein harmonisches Beisammensein, viele Gemeinsamkeiten und gegenseitiges Vertrauen sind die Grundsteine für eine glückliche Beziehung. Fehlt es in Ihrer Beziehung an einem dieser Faktoren, könnte es sein, dass Ihre Beziehung bereits auf wackeligen Beinen steht.

Sollten Sie feststellen, dass Sie nicht mehr glücklich sind, wäre zu überlegen, worin die Gründe dafür liegen und welche Chancen bestehen, daran etwas zu ändern. Auch hier lautet der erste Tipp, auf Ihren Partner zuzugehen und mit ihm oder ihr das Gespräch zu suchen. Manchmal kann ein klärendes Gespräch Wunder bewirken und Ihre Beziehung vor dem Aus bewahren.

Kön­nen Sie sich ei­ne Zu­kunft mit Ih­rem Part­ner vor­stel­len?

Wichtig für die Frage, ob Sie sich trennen oder um Ihre Beziehung kämpfen sollen, ist auch ein Blick in die gemeinsame Zukunft. Können Sie sich eine Zukunft mit Ihrem aktuellen Partner vorstellen? Die Beantwortung dieser Frage gibt Ihnen viel Klarheit über Ihre Beziehung. Versuchen Sie doch einfach mal, sich Ihr späteres Leben mit beziehungsweise ohne Ihren Partner vorzustellen.

Ent­schei­dung zur Tren­nung

Es kann schon eine echte Herausforderung darstellen, sich der Gefühle für den eigenen Partner klar zu werden. Nicht nur aus diesem Grund haben wir den Trennungstest für Sie erstellt. Es liegt in der menschlichen Natur, dass sich Gefühle ändern. Erweist sich der Partner nicht als derjenige, den man sich erträumt hat, entsteht ein Konfliktpotential, das jede Beziehung auf die Probe stellt. Wenn am Ende dann tatsächlich die Trennung steht, haben Sie meist eine langwierige Entscheidungsfindungsphase durchlaufen. Sehen Sie endgültig keine Chance mehr für eine Versöhnung, müssen Sie einen Schlussstrich unter die gemeinsame Zeit ziehen.

Alle Sorge hat ein Ende, wenn wir einen festen Entschluss gefasst haben.

Marcus Tullius Cicero (106 v. Chr. - 43 v. Chr.)

Haben Sie sich dazu entschieden, Ihre Beziehung zu beenden, sollten Sie sich gewissenhaft auf die Trennung vorbereiten. Informieren Sie sich frühzeitig, was Sie bei der Trennung alles beachten müssen. Waren Sie mit Ihrem Partner verheiratet und möchten sich nun scheiden lassen, sollten Sie sich bereits bei Ihrer Trennung optimal auf Ihre Scheidung vorbereiten.

Tren­nung mit Kind

Sind aus Ihrer Beziehung gemeinsame Kinder hervorgegangen, fällt es meist noch schwerer, sich für eine Trennung zu entscheiden. Natürlich sollte das Wohl Ihres Kindes bei einer Trennung stets an erster Stelle stehen. Jedoch sollten Sie den Hinweis beherzigen und eine Trennung nicht von Ihren Kindern abhängig machen. Diese Vorgehensweise macht auf Dauer keinen glücklich, weder Sie selbst, noch Ihren Partner und erst Recht nicht Ihre Kinder.

Bedenken Sie auch, dass die Trennung vom Partner für viele Menschen eine erhebliche finanzielle Belastung darstellt. Hatten Sie in der Beziehung ein gemeinsames Einkommen, müssen Sie nach der Trennung jeweils Ihren eigenen Haushalt unterhalten. Sie müssen wissen, wo Sie in Zukunft wohnen werden. Eventuell müssen Sie sich auch auf die Suche nach einem Job machen, falls Sie vorher weniger oder gar nicht gearbeitet haben.

Test: In wel­cher Tren­nungs­pha­se be­fin­den Sie sich?

Sie denken über eine Trennung nach und zweifeln noch an Ihrer Entscheidung? Möchten Sie wissen, in welcher Phase der Trennung Sie sich gerade befinden? Dann machen Sie doch einfach unseren Test und finden Sie heraus, welche Tipps wir Ihnen für Ihre jeweilige Situation geben können.

Fa­zit

Nicht jede Beziehung hält ewig. Wichtig ist nur, dass Sie eine wohlüberlegte Entscheidung bezüglich Ihrer Beziehung und der Frage „Bleiben oder trennen?“ treffen. Egal, wie Ihre Entscheidung ausfallen wird, unser Trennungstest bietet Ihnen eine erste Hilfestellung.

Geschrieben von: iurFRIEND®-Redaktion

vgwort

iurFRIEND® ist Ihr Rechtsfreund
für viele Rechtsangelegenheiten.
Wir bieten allen Menschen mit Rechtsproblemen einen
kostenlosen Einstieg in die Welt des Rechts:
Ratgeber - Checklisten & Formulare - Gratis-InfoPakete - Orientierungsgespräche

Frage online stellen

oder

Direkt kostenlos anrufen

0800 34 86 72 3

Um Ih­nen den best­mög­li­chen Ser­vice zu bie­ten, ver­wen­det die­se Sei­te Coo­kies zu Funk­ti­ons-, Sta­tis­tik- und Ana­ly­se­zwe­cken. Sie kön­nen die Ver­wen­dung von Coo­kies ak­zep­tie­ren (oder Ih­re Ein­wil­li­gung in­di­vi­du­ell ge­stal­ten). Die Ein­wil­li­gung ist je­der­zeit wi­der­ruf­bar (sie­he Da­ten­schutz­er­klä­rung). Mehr...