Schließen  

TELEFON

0800 - 34 86 72 3

Rund um die Uhr - Garantiert kostenlos!
(International: +49 211 - 99 43 95 0)

TERMIN

Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns:

*) Alle juristischen Tätigkeiten erfolgen durch handverlesene Anwälte & Kooperationspartner.

Schließen  

Gratis-Infopaket
für Ihre Scheidung

Icon: Gratis-Infopaket

Alle Infos auf 24 Seiten!
FAQs, Spar-Tipps & Schaubilder.

Schließen  

Kostenlose Ratgeber
zu Trennung & Scheidung

Icon: Gratis-Infopaket

Verständliche und praxisnahe Ratgeber
zum Thema Trennung und Scheidung!

Schließen  

Unser Service für
Trennung & Scheidung

Icon: Gratis-Infopaket

Unkompliziert, schnell
und günstig

Sie sind hier:BlogTrennung verarbeiten

Artikel-Bild
Trennungsbewältigung

Trennung verarbeiten

Wie uns Weisheiten bei der Verarbeitung von Trennungsschmerzen helfen können

Nach einer Trennung bricht für viele eine Welt zusammen. Wo zuvor eitel Sonnenschein war, klafft nun ein leeres, schwarzes Loch. Die Länge und Intensität der Beziehung sowie die Umstände der Trennung spielen eine zentrale Rolle dabei, wie Sie die Trennen verarbeiten können. Vielleicht hilft es Ihnen ja, sich klar zu machen, dass Sie nicht alleine sind mit Ihrer Trauer. Seit jeher haben Künstler aller Art dieses Thema auf unterschiedliche Art interpretiert. Zudem gibt es unzählige Sprichworte, die sich mit der Schattenseite der Liebe auseinandersetzten.

Scheiden tut weh

Akzeptieren Sie, dass die Zeit nach der Trennung eine schmerzvolle ist. Wenn sich die Wege zweier Menschen trennen, setzt normalerweise ein Trauerprozess ein, der nicht von heute auf morgen vorübergeht.

Das Wichtigste

  • Nehmen Sie sich Zeit, um zu trauern.
  • Akzeptieren Sie, dass Sie in einer schwierigen Phase stecken.
  • Finden Sie Ihre eigene Art und Weise, wie Sie die verarbeiten wollen.
  • Machen Sie sich klar, dass auch diese Zeit des Trauerns vorüber geht.
  • Brechen Sie den Kontakt zum Ex-Partner für eine Weile ab.
  • Suchen Sie Ablenkung - das hilft, um auf andere Gedanken zu kommen.
  • Lassen Sie die Finger von Alkohol, Drogen und Ersatzpartnern.
  • Bewegen Sie sich, machen Sie Sport.
  • Versuchen Sie, die Trennung als Neubeginn zu sehen.
  • Stoppen Sie Selbstzweifel.
  • Fangen Sie an sich selbst neu kennen zu lernen.

Artikel-Informationen

Datum:

05. Juni 2018

Autor:

iurFRIEND®-Redaktion

Teilen:

Bewertung:

  5.0 / 5.0
5 Bewertungen

Was benötigen Sie?

GRATIS-INFOPAKET
Alle Infos auf 24 Seiten!

  Jetzt anfordern


KOSTENVORANSCHLAG
Garantiert kostenlos!

  Jetzt anfordern


RÜCKRUF-SERVICE
Kostenloses Gespräch!

  Jetzt anfordern

„Sie brauchen sich niemals Sorgen zu machen, wenn Sie bei Trennung.de sind“:

*) Alle juristischen Tätigkeiten erfolgen durch handverlesene Anwälte & Kooperationspartner.   Mehr